Heft 4 / 2011

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 4, Erscheinungstermin: 17. April 2011) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Rechtsprechung

  • BFH v. 9.12.2010 - V 17/10, Kein Vorsteuerabzug bei Betriebsausflug, UStB 2011, 99-100
  • BFH v. 13.1.2011 - V R 12/08, Kein Vorsteuerabzug bei Zuwendung von Erschließungsanlagen, UStB 2011, 100-101
  • BFH v. 27.1.2011 - V 38/09, Restriktives Verständnis des BFH zum Vorsteuerabzug bei Beteiligungsverkauf, UStB 2011, 101-102
  • BFH v. 28.10.2010 - V R 9/10, Behandlung der Vermögensverwaltung durch Banken, UStB 2011, 103-104
  • BFH v. 28.10.2010 - V R 7/10, Keine Steuerschuld einer Organgesellschaft aufgrund Rechnungserteilung an Organträger, UStB 2011, 104-105

Verwaltungsanweisungen

  • BMF v. 4.2.2011 - IV D 3 - S 7117/10/10006, Ort der sonstigen Leistung, UStB 2011, 105-106

Mustergültige Lösungen von Praxisfällen

  • Keydel, Dennis / Gohlke, Maik, Grenzüberschreitende Grundstücksumsätze, UStB 2011, 106-109
    Die Änderung des Ortes der sonstigen Leistung in 2010 hat für grenzüberschreitend tätige Unternehmer viele Erleichterungen gebracht. So muss nicht mehr geprüft werden, ob eine Leistung nach jeweiligem nationalen Recht tatsächlich als Katalogleistung angesehen wird. Allerdings gilt der neue Grundsatz für Leistungen von einem Unternehmer an einen Unternehmer nicht uneingeschränkt. Wie in der Mehrwertsteuersystemrichtlinie und deren Umsetzung in nationales Recht “üblich“, gibt es fast keine Regel ohne Ausnahme. Der Artikel befasst sich mit Fragen zu grenzüberschreitenden Grundstücksumsätzen und damit zusammenhängenden Problemen mit Fokus auf die Europäische Union.

Gestaltungshinweise zur Steueroptimierung

  • Ransiek, Ulrich, Die unternehmerische Aktivität von Holdinggesellschaften (Teil I), UStB 2011, 110-124
    Um sich in die komplizierte rechtliche Sachlage von Holdingstrukturen näher einarbeiten zu können, wird in diesem Beitrag lediglich ein Praxis-Beispiel vorgestellt. Der aus diesem Praxis-Beispiel resultierende Sachverhalt mündet dann in eine rechtliche Würdigung für die beteiligten Gesellschaften im Konzern mit dem Ergebnis, welche Rechtsfolgen aus dem vorgegebenen Sachverhalt zu ziehen sind.
  • Weimann, Rüdiger, Die Umsatzsteuererklärung 2010, UStB 2011, 125-128
    Das Wesentliche zur Umsatzsteuererklärung hat der Autor an dieser Stelle bereits umfassend vorgestellt: zur Umsatzsteuererklärung 2009 vgl. UStB 2010, 52; zur USt-Erklärung 2008 vgl. UStB 2009, 76; zur USt-Erklärung 2007 vgl. UStB 2008, 121 und zur Umsatzsteuererklärung 2006 vgl. UStB 2007, 80 u. 111.Um überflüssige Doppelungen zu vermeiden, baut der Autor auf diese Beiträge auf und beschränkt sich auf Aktualisierungen und Ergänzungen, soweit diese erforderlich sind.

Literaturempfehlungen

  • Weimann, Rüdiger, Veräußerung ererbter Unternehmensgüter durch selbst nicht unternehmerisch tätige Erben, UStB 2011, 129-131
  • Weimann, Rüdiger, Weitere lesenswerte Beiträge, UStB 2011, 131

Verlag Dr. Otto-Schmidt vom 15.12.2011 14:47