Heft 3 / 2011 inkl. Heft 1 / 2011 EUUStB

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 3, Erscheinungstermin: 17. März 2011) und der Ausgabe 1 / 2011 des EUUStB lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Rechtsprechung

  • BFH v. 7.10.2010 - V R 12/10, Steuerbefreiung bei Seminarleistungen, UStB 2011, 67-68
  • FG Münster v. 7.12.2010 - 15 K 2529/07 U, Steuerbarkeit eines Wettbewerbsverbots bei Unternehmenskauf, UStB 2011, 68-70
  • BFH v. 26.8.2010 - V R 5/08, Umsatzsteuerfreie Leistungen durch Privatkliniken, UStB 2011, 70-71
  • BFH v. 7.12.2010 - VIII R 54/07, Ertragsteuerrechtliche Behandlung der USt i.R.d. 1-%-Regelung, UStB 2011, 71-72
  • FG Niedersachsen v. 7.5.2010 - 16 K 189/09, Zuordnungsentscheidung in der ersten USt-Voranmeldung dokumentieren, UStB 2011, 73
  • BFH v. 5.8.2010 - V R 54/09, Verwaltung von Sporthallen, UStB 2011, 73-74
  • FG Rheinland-Pfalz v. 23.9.2010 - 6 K 2089/10, Rückwirkung der Rechnungsberichtigung, UStB 2011, 74-76

Weitere Rechtsprechung

  • Wohlfart, Michaela, Steuerfreie Verpachtung eines Grundstücks mit aufstehenden Obstbäumen, UStB 2011, 76
  • Wohlfart, Michaela, Vorsteuerabzug aus Billigkeitsgründen, UStB 2011, 76
  • Wohlfart, Michaela, Keine Änderung des Entgelts aufgrund Abtretung – Uneinbringlichkeit einer Forderung, UStB 2011, 76-77
  • Wohlfart, Michaela, Berichtigungsobjekt nach § 44 Abs. 1 UStDV, UStB 2011, 77
  • Wohlfart, Michaela, Beförderung durch einen Skilift in einer geschlossenen Hallenanlage, UStB 2011, 77-78

Verwaltungsanweisungen

  • BMF v. 4.1.2011 - IV D 3 - S 7279/10/10004, Bescheinigung bei Gebäudereinigungsleistungen, UStB 2011, 78-79
  • BMF v. 21.12.2010 - IV D 3 – S 7340/0:003 – DOK 2010/1027930, Elektronische Übermittlung der Umsatzsteuererklärung, UStB 2011, 79-80

Weitere Verwaltungsanweisungen

  • Wohlfart, Michaela, Elektronische Übermittlung d. Antrags auf Dauerfristverlängerung und der Sondervorauszahlung, UStB 2011, 80

Mustergültige Lösungen von Praxisfällen

  • Pump, Hermann / Fittkau, Herbert, Wie kann der Vorsteuerabzug der Sozietät gesichert werden?, UStB 2011, 80-89
    Eine vorbildliche Steuerberatung muss die umsatzsteuerlichen Besonderheiten der Sozietät beachten. Der wirtschaftliche Erfolg der Sozietät wird entscheidend in der Gründungsphase geprägt, weil bereits in dieser Zeit die wesentlichen Ursachen zum Verlust der Vorsteuer gesetzt werden können. Jede Sozietät wird mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einer Außenprüfung steuerlich geprüft. Diese Prüfung betrifft auch die Vorsteuer. Das bietet sich an, wenn sie hohe Vorsteuern geltend macht, kann aber auch als Regelprüfung erfolgen. Es entstehen an sich vermeidbare Mehrsteuern, wenn die Sozii nicht an die Umsatzsteuer gedacht haben. Mancher umsatzsteuerliche Fehler ist durch die besonderen privaten Interessen der Sozii erklärlich. Die Zurechnung der von der Sozietät getätigten Umsätze zur Sozietät und nicht zu den Sozii weicht vom Einkommensteuerrecht ab. Sie ist grundlegend für die richtige umsatzsteuerliche Behandlung der Sozietät (, Die GbR im Umsatzsteuerrecht, 40; , Umsatzsteuerliche Probleme bei Anwalts- und Notarkooperationen, ZAP Fach 20, 361 Tz. I 2). Wegen der zahlreichen Streitigkeiten um den Vorsteuerabzug der Sozietät erscheint es geboten, die Fehlerquellen und insbesondere die Möglichkeiten zur Vermeidung derartiger Fehler darzustellen.

Gestaltungshinweise zur Steueroptimierung

  • Plikat, Marc R., Umsatzsteuerliche Konsequenzen eigen- und fremdbewirtschafteter Kantinen, UStB 2011, 89-90
    Zur Frage der lohnsteuerlichen Behandlung der an Arbeitnehmer gewährten Mahlzeiten ab dem Kalenderjahr 2011.

Literaturempfehlungen

  • Weimann, Rüdiger, Endrechnungen nach Anzahlungsversteuerung: Vorsicht vor teuren Abrechnungsfehlern, UStB 2011, 90-91
  • Weimann, Rüdiger, Sortenwechsel als sonstige Leistung u. Anforderungen an den Nachweis der Ansässigkeit im Ausland, UStB 2011, 91-92
  • Weimann, Rüdiger, Weitere lesenswerte Beiträge, UStB 2011, 92-93

 

Inhaltsverzeichnis EU-UStB Heft 1 / 2011

  • Editorial, EUUStB 2011, 1
  • EuGH v. 16.12.2010 - Rs. C-270/09, Zeitpunkt, Ort und Steuerpflicht einer Leistung im Zusammenhang mit Timesharing, EUUStB 2011, 3-4
  • EuGH v. 22.12.2010 - Rs. C-277/09, Rechtsmissbrauch bei bewusster Ausnutzung unterschiedlicher Umsetzungen der Richtlinie in Mitgliedstaaten?, EUUStB 2011, 4-5
  • EuGH v. 22.12.2010 - Rs. C-103/09, Keine rechtsmissbräuchliche Gestaltung des Leasings von Gegenständen über eine Konzerngesellschaft, EUUStB 2011, 5-7
  • EuGH v. 7.12.2010 - Rs. C-285/09, Steuerpflicht einer innergemeinschaftlichen Lieferung bei Verschleierung des wahren Abnehmers, EUUStB 2011, 7-9
  • EuGH v. 18.11.2010 - Rs. C-84/09, Ort eines innergemeinschaftlichen Erwerbs, EUUStB 2011, 9-10
  • EuGH v. 16.12.2010 - Rs. C-430/09, Zurechnung der warenbewegten Lieferung beim Reihengeschäft, EUUStB 2011, 10-12
  • EuGH v. 22.12.2010 - Rs. C-433/09, Einbeziehung der Normverbrauchsabgabe in die Besteuerungsgrundlage der Fahrzeuglieferung, EUUStB 2011, 12-13
  • EuGH v. 2.12.2010 - Rs. C-276/09, Steuerfreie Überweisungsleistung oder unselbständige Nebenleistung einer Telekommunikationsleistung?, EUUStB 2011, 13-14
  • EuGH v. 27.1.2011 - Rs. C-489/09, Einmalige Steuererhebung bei Tabakwaren im Zeitpunkt der Herstellung, EUUStB 2011, 14-15
  • EuGH v. 9.12.2010 - Rs. C-31/10, Isolierter Verkauf von Opernkarten durch ein Reisebüro keine Reiseleistung i.S.d. § 25 UStG, EUUStB 2011, 15-17
  • EuGH v. 22.12.2010 - Rs. C-116/10, Keine Steuerbefreiung für die Überlassung einer Yacht zu Hochseevergnügungsreisen, EUUStB 2011, 17-19
  • EuGH v. 18.11.2010 - Rs. C-156/09, Steuerbefreiung für der Reimplantation dienender Dienstleistungen körpereigener Knorpelzellen, EUUStB 2011, 19-20
  • EuGH v. 22.12.2010 - Rs. C-438/09, Rechnungsanforderungen für den Vorsteuerabzug, EUUStB 2011, 20

Report aus Brüssel

  • Vellen, Michael, Neue bzw. geplante Richtlinien und Verordnungen, EUUStB 2011, 21-23

Verlag Dr. Otto-Schmidt vom 15.12.2011 14:46