Heft 9 / 2017 + Heft 3 EUUStB

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 9, Erscheinungstermin: 17. September 2017) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Kurzanalysen mit Beraterhinweis

Rechtsprechung

  • BFH v. 16.3.2017 - V R 38/16 / Esskandari, Manzur / Bick, Daniela, EuGH-Vorlage: Fahrschulunterricht als steuerfreier Unterricht?, UStB 2017, 253-254
  • BFH v. 31.5.2017 - XI R 2/14 / Rothenberger, Franz, Kostenlose Wärmeabgabe aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage – KWK-Bonus kein Entgelt von dritter Seite, UStB 2017, 254-256
  • BFH v. 9.5.2017 - XI B 13/17 / Weigel, Martin, Grenzüberschreitende Anwendung der Kleinunternehmerregelung – Sitz der wirtschaftlichen Tätigkeit, UStB 2017, 256-257
  • BFH v. 17.5.2017 - V R 54/16 / Sterzinger, Christian, Anforderungen an die Belegvorlage im Vorsteuervergütungsverfahren, UStB 2017, 258-259
  • BFH v. 10.5.2017 - V R 7/16 / Fritsch, Frank, Organisatorische Eingliederung durch Beherrschungsvertrag, UStB 2017, 259-261
  • FG Münster v. 13.6.2017 - 15 K 2617/13 U / Vellen, Michael, Organschaft, UStB 2017, 261-263
  • FG München v. 10.5.2017 - 3 K 1776/14 / Wohlfart, Michaela, Dachsanierung zur Aufstellung einer Photovoltaikanlage als tauschähnlicher Umsatz, UStB 2017, 263
  • FG Münster v. 18.5.2017 - 5 K 2174/14 U / Wohlfart, Michaela, Übertragung von Miteigentumsanteilen auf einen Beteiligten einer Grundstücksgemeinschaft, UStB 2017, 263-264
  • FG Düsseldorf v. 28.4.2017 - 1 K 2634/15 U / Wohlfart, Michaela, Auf eine zu Unrecht nach § 13b UStG festgesetzte Steuer ist § 17 UStG nicht anzuwenden, UStB 2017, 264

Verwaltung

  • BMF v. 2.8.2017 - III C 3 - S 7198/16/10001 / Walkenhorst, Ralf, Rücknahme der Option, UStB 2017, 264-265
  • BMF v. 26.7.2017 - III C 3 – S 7279/11/10002-09, IV A 3 - S 0354/07/10002-10 – DOK 2017/0658012 / Walkenhorst, Ralf, Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen, UStB 2017, 265-267
  • BMF v. 27.7.2017 - III C 2 - 7106/0:002 / Wohlfart, Michaela, Umsatzbesteuerung der Leistungen der öffentlichen Hand, UStB 2017, 267
  • BMF v. 14.7.2017 - III C 3 - S 7160-e/07/10001 / Wohlfart, Michaela, Steuerbefreiung für die Umsätze im Geschäft mit Wertpapieren und deren Vermittlung, UStB 2017, 268

Beiträge für die Beratungspraxis

  • Sterzinger, Christian, Zeitliche Grenze für die Erklärung des Verzichts auf die Steuerbefreiung und die Rücknahme des Verzichts, UStB 2017, 268-274
    § 9 UStG ermöglicht es dem leistenden Unternehmer, auf die Anwendung der Steuerfreiheit bestimmter Umsätze zu verzichten. Der steuerbare, aber steuerfreie Umsatz wird dann rückwirkend steuerpflichtig. Dieser Verzicht führt dazu, dass die auf diese Leistungen entfallende Vorsteuer abziehbar ist, und vermeidet eine ggf. erforderliche Vorsteuerberichtigung nach § 15a UStG. Der Beitrag erörtert, bis zu welchem Zeitpunkt diese Option erklärt werden kann.
  • Prätzler, Robert C., Digitale Rechnungen im Vorsteuervergütungsverfahren, UStB 2017, 275-277
    Die Vergütung deutscher Vorsteuerbeträge an Unternehmen, die in Deutschland nicht für Umsatzsteuerzwecke registriert sind, ist regelmäßig hohen formellen Hürden unterworfen. Die restriktive Haltung der Steuerbehörden bei Formfehlern in Vergütungsanträgen führt unter dem Gesichtspunkt der Rechtssicherheit zu einer fragwürdigen Situation. Der Beitrag stellt die Problematik dar und unterbreitet Lösungsvorschläge.
  • Walkenhorst, Ralf, Ort der sonstigen Leistung – Teil II, UStB 2017, 277-284
    Das Umsatzsteuergesetz trifft in mehreren Vorschriften Regelungen zum Ort der sonstigen Leistung, was die Ermittlung des zutreffenden Leistungsorts erschwert. Der zweite Teil des Beitrags befasst sich mit dem Ort der sonstigen Leistung gem. § 3a Abs. 7, § 3a Abs. 6 und § 3a Abs. 3 UStG.

Service

  • Gewinn aus der Einbringung von BV in eine Kapital-/Personengesellschaft als außerordentliche Einkünfte i.S.d. § 34 EStG, UStB 2017, R5
  • § 15 FAO Selbststudium: Falschbewertungen von Sachspenden, UStB 2017, R5
  • § 15 FAO Selbstudium Die Bewertung von Kapitalforderungen und -schulden nach § 12 Abs. 1 bis 4 BewG, UStB 2017, R5
  • Die koordinierten Ländererlasse der Finanzverwaltung zum neuen Erbschaftsteuerrecht – Ein erster Überblick, UStB 2017, R5
  • Zukunft der Abgeltungsteuer, UStB 2017, R5-R6
  • Ermittlungsverfahren gegen Banken im Zusammenhang mit Kapitaleinkünften, UStB 2017, R6
  • Das neue Regelbeispiel des § 370 Abs. 3 Nr. 6 AO (Verwendung von Drittstaatgesellschaften), UStB 2017, R6
  • § 15 FAO Selbststudium: Haftung des Steuerberaters für Insolvenzverschleppungsschäden, UStB 2017, R6
  • Neuregelungen zur Gesellschafterliste, UStB 2017, R6

 

EUUStB Heft 3

 

Kurzanalysen mit Beraterhinweis

  • EuGH v. 26.7.2017 - Rs. C-386/16 / Heinrichshofen, Stefan, Praktisches “Aus“ für das innergemeinschaftliche Dreiecksgeschäft?, EU-UStB 2017, 49-52
  • EuGH v. 13.7.2017 - Rs. C-633/15 / Huschens, Ferdinand, Leistungen im Zusammenhang mit Sport durch Einrichtung des öffentlichen Rechts; Wettbewerbsverzerrung, EU-UStB 2017, 52-53
  • EuGH v. 14.6.2017 - Rs. C-26/16 / Nieskens, Hans, Nachweispflichten bei Lieferung eines neuen Fahrzeugs an Privatperson, EU-UStB 2017, 53-55
  • EuGH v. 14.6.2017 - Rs. C-38/16 / Heinrichshofen, Stefan, Rotbetrag ist nicht gleich Rotbetrag, EU-UStB 2017, 55-57
  • EuGH v. 1.6.2017 - Rs. C-571/15 / Nieskens, Hans, Einfuhrumsatzsteuerschuld bei Entstehung der Zollschuld im Freihafen, EU-UStB 2017, 57-59
  • EuGH v. 6.7.2017 - Rs. C-392/16 / Buge, Ronald, Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers, EU-UStB 2017, 59-60
  • EuGH v. 18.5.2017 - Rs. C-624/15 / Nieskens, Hans, Differenzbesteuerung trotz fehlerhafter Rechnung, EU-UStB 2017, 60-62
  • EuGH v. 6.7.2017 - Rs. C-254/16 / Duyfjes, Nico, Verzinsung von Vorsteuerüberschüssen, EU-UStB 2017, 62-63
  • EuGH v. 29.6.2017 - Rs. C-288/16 / Tehler, Hermann-Josef, Die Beförderung von Gegenständen der Ausfuhr ist nicht befreit, wenn die Beförderung des Frachtführers nicht unmittelbar an Versender oder Empfänger dieser Gegenstände erbracht wird, EU-UStB 2017, 64-65
  • EuGH v. 18.5.2017 - Rs. C-154/16 / Rehberg, Eva / Kurzrock, Julia, Wird nur ein Teil der Ware, die sich im externen gemeinschaftlichen Versandverfahren befindet, gestellt, da der andere Teil nachweislich vernichtet oder zerstört wurde oder unwiederbringlich verlorengegangen ist, liegt kein Entziehen aus der zollamtlichen Überwachung gem. Art. 203 Abs. 1 ZK vor, EU-UStB 2017, 65-67

Beiträge für die Beratungspraxis

Editorial

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 12.09.2017 09:17

zurück zur vorherigen Seite