Heft 1 / 2016

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 1, Erscheinungstermin: 17. Januar 2016) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Kurzanalysen mit Beraterhinweis

Rechtsprechung

  • BFH v. 14.10.2015 - V R 10/14 / Heinrichshofen, Stefan, Option bei Seeling-Modell oder Zuordnung von sonstigen Leistungen, UStB 2016, 1-2
  • BFH v. 11.11.2015 - V R 68/14 / Weigel, Martin, Voraussetzung für den Vorsteuerabzug aus entrichteter Einfuhrumsatzsteuer, UStB 2016, 2-3
  • BFH v. 24.9.2015 - V R 9/14 / Fritsch, Frank, Anforderungen an den Vorsteuervergütungsantrag, UStB 2016, 3-5
  • FG Baden-Württemberg v. 13.3.2015 - 9 K 2732/13 / Sterzinger, Christian, Vorsteuerabzug aus den Baukosten einer Sporthalle durch eine juristische Person des öffentlichen Rechts, UStB 2016, 5-7
  • FG Rheinland-Pfalz v. 15.9.2015 - 6 K 1844/13 / Sterzinger, Christian, Umsatzsteuerliche Behandlung einer Verkaufsförderaktion mit Treuepunkten, UStB 2016, 7-10
  • FG München v. 9.6.2015 - 14 K 2776/14 / Wohlfart, Michaela, Vorsteuerabzug für den nachträglichen Erwerb eines Stromspeichers, UStB 2016, 10-11


Verwaltung

BMF v. 2.12.2015 - III C 2 - S 7100/08/10010 – DOK 2015/1021816 / Walkenhorst, Ralf, Erwerb zahlungsgestörter Forderungen, UStB 2016, 11-12

BMF v. 8.12.2015 - III C 3 - S 7163/0 :002 – DOK 2015/1118924 / Walkenhorst, Ralf, Steuerbefreiung für Vermittlungsleistungen, UStB 2016, 12-13

BMF v. 7.12.2015 - III C 2 - S 7116-a/13/10001, III C 3 - S 7134/13/10001 – DOK 2015/1097870 / Walkenhorst, Ralf, Gebrochene Beförderung oder Versendung, UStB 2016, 13-14

Beiträge für die Beratungspraxis

Meurer, Thomas, Steueränderungsgesetz 2015, UStB 2016, 14-22

Durch die Art. 11 und 12 des Steueränderungsgesetzes 2015 (StÄndG 2015; vormals Gesetz zur Umsetzung der Protokollerklärung zum Gesetz zur Anpassung der Abgabenordnung an den Zollkodex der Union und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften) vom 2.11.2015 (BGBl. I 2015, 1834) wurde das Umsatzsteuergesetz erneut angepasst. Die wohl bedeutendste Änderung betrifft die öffentliche Hand, deren Unternehmereigenschaft auf ein neues Fundament gestellt wurde. Abermals stand auch die Vorschrift des § 13b UStG im Fokus des Gesetzgebers. Der folgende Beitrag stellt die Neurungen dar und erläutert die Hintergründe und Folgen.

Grebe, Christian / Raudszus, Holger, Umsatzsteuerrechtlicher Leistungsaustausch zwischen Gesellschaft und Gesellschafter, UStB 2016, 22-32

Der Frage der Steuerbarkeit von Leistungen im Verhältnis des Gesellschafters zu “seiner“ Gesellschaft wird in der Praxis oftmals nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt, denn zwischen Personen- bzw. Kapitalgesellschaften und ihren Gesellschaftern ist ein umsatzsteuerrechtlicher Leistungsaustausch möglich (vgl. EuGH v. 27.1.2000 – Rs. C-23/98 – , UR 2000, 121 = UStB 2000, 42, mit Komment. ; BFH v. 5.12.2007 – V R 60/05, BStBl. II 2009, 486 = UR 2008, 616). Wird dies nicht hinreichend beachtet, drohen auf Seiten der Gesellschaft die (im günstigsten Fall nur temporäre) Versagung der Vorsteuer nebst Nachzahlungszinsen sowie auf Seiten des Gesellschafters neben Nachzahlungen und Zinsen nach § 233a AO ggf. auch Kosten für eine etwaige strafrechtliche Beratung (wobei die Vorsteuer aus solchen Leistungen nicht abziehbar ist, da sie nicht in einem direkten und unmittelbaren Zusammenhang zur wirtschaftlichen Tätigkeit des Gesellschafters steht, vgl. BFH v. 11.4.2013 – V R 29/10, BStBl. II 2013, 840 = UR 2014, 154 = UStB 2013, 219, mit Komment. ). Schwerpunktmäßig betrachtet der Beitrag die Leistungsrichtung vom Gesellschafter zur Gesellschaft. Ein Extrakapitel widmet sich der umgekehrten Leistungsrichtung. Sofern sich für Kapitalgesellschaften Besonderheiten ergeben, sind diese am Ende des Artikels aufgeführt.

Service

Steuerliche Haftung bei Pflichtverletzung und Steuerhinterziehung, UStB 2016, R5

Die außergerichtliche Schuldenbereinigung mit dem Finanzamt, UStB 2016, R5

Voreinzahlungen bei der Kapitalerhöhung, UStB 2016, R5

Eigenverwaltung/Schutzschirmverfahren für die GmbH, UStB 2016, R5

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 19.02.2016 15:32

zurück zur vorherigen Seite