Heft 8 / 2015

In der aktuellen Ausgabe des Ertrag-Steuerberater (Heft 8, Erscheinungstermin: 25. August 2015) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Aktuelles

  • Günther, Karl-Heinz, Bund Deutscher Steuerzahler kritisiert Kabinettsentwurf zur Erbschaftsteuer, EStB 2015, 265
  • Günther, Karl-Heinz, Gesetz zum Abbau der kalten Progression und zur Anpassung von Familienleistungen, EStB 2015, 265
  • Günther, Karl-Heinz, Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) verabschiedet, EStB 2015, 265
  • Günther, Karl-Heinz, Bürokratieentlastungsgesetz passiert Bundesrat, EStB 2015, 265-266

Kurzanalysen mit Beraterhinweis

Rechtsprechung

  • BFH v. 26.3.2015 - IV R 3/12 / Brill, Mirko Wolfgang, Anwendung des Freibetrags des § 16 Abs. 4 EStG auf Veräußerungsgewinne, EStB 2015, 266-267
  • BFH v. 15.4.2015 - I R 44/14 / Weiss, Martin, Bilanzierung von Verbindlichkeiten bei Rangrücktritt, EStB 2015, 267-268
  • BFH v. 16.12.2014 - VIII R 45/12 / Formel, Rainer, Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten bei gerichtlich geltend gemachten Schadenersatzforderungen, EStB 2015, 268-270
  • BFH v. 24.2.2015 - VIII R 54/12 / Cornelius, Eike, Überschüsse aus der Veräußerung von Schuldverschreibungen aus Tausch gegen Argentinien-Anleihen, EStB 2015, 270-271
  • BFH v. 14.4.2015 - IX R 35/13 / Aweh, Lothar, Vergütung für die Verpfändung eines GmbH-Anteils, EStB 2015, 271-272
  • BFH v. 10.3.2015 - VI R 6/14 / Rothenberger, Franz, Freiwillige Zahlungen von Notaren an Assessoren sind keine steuerfreien Trinkgelder, EStB 2015, 272
  • BFH v. 24.2.2015 - VIII R 43/12 / Glanemann, Michael, Steuerpflicht von Stipendien, EStB 2015, 273
  • BFH v. 26.11.2014 - VIII R 38/10 / Apitz, Wilfried, Kapitalabfindung einer Altersrente aus einer schweizerischen Pensionskasse für einen Grenzgänger ab dem Jahr 2005, EStB 2015, 273-275
  • BFH v. 2.12.2014 - VIII R 40/11 / Apitz, Wilfried, Austrittsleistung aus einer schweizerischen Anlagestiftung an einen inländischen Grenzgänger, EStB 2015, 275-276
  • BFH v. 5.2.2015 - III R 9/13 / Meurer, Hermann-Josef, Entlastungsbetrag für Alleinerziehende, EStB 2015, 276
  • BFH v. 15.1.2015 - VI R 85/13 / Aweh, Lothar, Nachweis der Zwangsläufigkeit von krankheitsbedingten Aufwendungen, EStB 2015, 277-278
  • BFH v. 5.2.2015 - III R 19/14 / Hilbertz, Martin, Kindergeldberechtigung nicht freizügigkeitsberechtigter Ausländer, EStB 2015, 278
  • BFH v. 5.2.2015 - III R 31/13 / Janz, Dennis, Elterngeldzahlungen als Bezüge eines behinderten Kindes, EStB 2015, 278-279
  • BFH v. 25.2.2015 - I R 86/12 / Günther, Karl-Heinz, Umgliederung des vEK beim Übergang vom Anrechnungs- zum Halbeinkünfteverfahren ist verfassungsgemäß, EStB 2015, 279-280
  • BFH v. 11.2.2015 - I R 3/14 / Günther, Karl-Heinz, Fehlender Direktzugriff auf steuerliches Einlagekonto ist verfassungsgemäß, EStB 2015, 280
  • BFH v. 11.2.2015 - I R 5/13 / Günther, Karl-Heinz, Feststellungsfrist bei vortragsfähigem Gewerbeverlust, EStB 2015, 280
  • BFH v. 6.5.2015 - II R 8/14 / Günther, Karl-Heinz, GrESt beim Erwerb eines erbbaurechtsbelasteten Grundstücks, EStB 2015, 280-281
  • BVerfG v. 23.6.2015 - 1 BvL 13/11, 1 BvL 14/11 / Günther, Karl-Heinz, GrESt: Regelung über Ersatzbemessungsgrundlage ist verfassungswidrig, EStB 2015, 281

Verwaltung

  • BMF v. 29.6.2015 - IV C 6 - S 2130/15/10001 – DOK 2015/0549466 / Schumann, Jan Chr., Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen für Werkleistungen, EStB 2015, 281-282
  • BMF v. 10.7.2015 - IV C 6 - S 2144/07/10003 – DOK 2015/0575672 / Apitz, Wilfried, Übertragung von Versorgungsverpflichtungen und -anwartschaften auf Pensionsfonds, EStB 2015, 282-283
  • BMF v. 25.6.2015 - IV C 6 - S 2133-b/11/10016 :006 - OK 0545220 / Günther, Karl-Heinz, E-Bilanz: Veröffentlichung der Taxonomien 5.4, EStB 2015, 283
  • BMF v. 8.7.2015 - IV C 1 - S 2252/09/10004 :003 – DOK 2015/0595296 / Günther, Karl-Heinz, Kapitalmarktmaßnahme von Google inc. (USA) und A.P. Moeller/Maersk A/S (Dänemark), EStB 2015, 283
  • OFD Karlsruhe v. 20.7.2015 - Pressemitteilung Nr. 7/2015 / Günther, Karl-Heinz, Leistungen aus Schweizer Pensionskassen: Steuerbescheide durch Einspruch offen halten, EStB 2015, 283

Beiträge für die Beratungspraxis

  • Günther, Karl-Heinz, Neuregelung des Reisekostenrechts ab VZ 2014, EStB 2015, 284-288
    Mit dem Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts v. 20.2.2013 (BStBl. I 2013, 188) wurden die bisherigen Bestimmungen zum steuerlichen Reisekostenrecht auf eine neue gesetzliche Grundlage gestellt. Kernpunkt der Neuregelungen ist dabei die Definition der “ersten Tätigkeitsstätte“ in § 9 Abs. 4 EStG mit den sich daraus ergebenden Folgewirkungen für die Anwendung der Entfernungspauschale (§ 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 4 EStG) bzw. den möglichen Ansatz von Reisekosten in Form von Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Übernachtungskosten und Nebenkosten. Die gesetzlichen Neuregelungen finden derzeit erstmals Anwendung für den VZ 2014. Neben der neuen Gesetzeslage gilt es dabei insbesondere die aktuellen Anwendungsschreiben des BMF zu den gesetzlichen Neuregelungen zu beachten. Dies ist für den Arbeitnehmerbereich das BMF-Schreiben v. 24.10.2014 (BMF v. 24.10.2014 – IV C 5 - S 235314/10002 – DOK 2014/0849647, EStB 2014, 438 = BStBl. I 2014, 1412) sowie für den Bereich der Gewinneinkünfte, bei denen die Entfernungspauschale über § 4 Abs. 5 Nr. 6 EStG entsprechende Anwendung findet, das BMF-Schreiben v. 23.12.2014 (BMF v. 23.12.2014 – IV C 6 - S 2145/10/10005 :001 – DOK 2014/1085209, EStB 2015, 55 = BStBl. I 2015, 26). Nachfolgend wird auf die grundlegenden wesentlichen Neuerungen sowie auf einige sich ergebende Gestaltungsmöglichkeiten eingegangen.

  • Warnke, Karsten, Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG, EStB 2015, 289-294
    Mit dem JStG 2007 vom 13.12.2006 wurde mit § 37b EStG eine Regelung in das EStG eingefügt, die es dem zuwendenden Steuerpflichtigen ermöglicht, die Einkommensteuer auf Sachzuwendungen an Arbeitnehmer oder Nichtarbeitnehmer mit einem Steuersatz von 30 % pauschal zu übernehmen und abzuführen. Mit Urteilen vom 16.10.2013 und 12.12.2013 hat der BFH in 4 Entscheidungen (BFH v. 16.10.2013 – VI R 52/11, EStB 2014, 47 = BStBl. II 2015, 455; v. 16.10.2013 – VI R 57/11, EStB 2014, 47 = BStBl. II 2015, 457; v. 16.10.2013 – VI R 78/12, EStB 2014, 47 = BStBl. II 2015, 495 und v. 12.12.2013 – VI R 47/12, EStB 2014, 87 = BStBl. II 2015, 490) den Anwendungsbereich des § 37b EStG eingegrenzt und entschieden. Der Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37b EStG unterliegen danach nur einkommensteuerbare und -steuerpflichtige Sachzuwendungen. Mit dem Schreiben des BMF v. 19.5.2015 – IV C 6 - S 2297-b/14/10001 – DOK 2015/0331056, EStB 2015, 204 = BStBl. I 2015, 468 hat die Finanzverwaltung auf diese höchstrichterliche Rechtsprechung reagiert. Dieses neue BMF-Schreiben vom 19.5.2015 ersetzt das bisherige Anwendungsschreiben vom 29.4.2008 und ist in allen noch offenen Fällen anzuwenden. Die wesentlichen Inhalte werden nachfolgend dargestellt.
  • Gebhardt, Thomas, Nachträgliche Zinsaufwendungen bei Vermietungseinkünften und wesentlichen Beteiligungen, EStB 2015, 295-297
    Seit vielen Jahren schon rühren nachträgliche Finanzierungskosten nach Versiegen der Einkommensquelle an den Grundfesten der Einkommensteuer. Die Finanzrechtsprechung hat hierzu über die Jahre verschiedene Entscheidungen hervorgebracht. Der vorliegende Beitrag befasst sich mit den maßgeblichen BFH-Urteilen betreffend die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und nach der Veräußerung wesentlicher Beteiligungen.
  • Schumann, Jan Chr., GoBD kompakt, EStB 2015, 297-302
    Das GoBD-Schreiben formuliert auf 38 Seiten, unterteilt in 184 Randziffern, die Anforderungen an eine ordnungsmäßige dv-gestützte Buchführung. Im Folgenden sind die bedeutendsten Aspekte der Verwaltungsanweisung zusammengestellt. Auf wichtige BFH-Urteile sowie mögliche Auswirkungen auf die Praxis der Außenprüfung wird hingewiesen.

Literaturempfehlungen

  • Nettersheim, Achim, Verlustverrechnung bei vermögensverwaltenden Personengesellschaften, EStB 2015, 302
  • Nettersheim, Achim, Adoptionskosten sind steuerlich nicht absetzbar, EStB 2015, 303
  • Nettersheim, Achim, Anwendung des Abgeltungsteuersatzes bei Angehörigen-Darlehen, EStB 2015, 303-304

Service

  • Versagung des Beteiligungsprivilegs gem. § 8b Abs. 7 S. 2 KStG, EStB 2015, R5
  • Rückbeziehungsgrundsätze von Einbringungssachverhalten des UmwStG, EStB 2015, R5
  • Der minderjährige Erbe und die Testamentsvollstreckung, EStB 2015, R5
  • Steuerlich anerkannte fondsgebundene Lebensversicherungsverträge vs. steuerlich nachteilige Versicherungsmäntel, EStB 2015, R5-R6
  • Sicherungsmittel bei Geldschenkungen, EStB 2015, R6
  • Kasse machen, aber richtig! Anforderungen an eine ordnungsmäßige Kassenführung, EStB 2015, R6
  • Gewusst wie: die Anfechtung der tatsächlichen Verständigung im FG-Prozess, EStB 2015, R6
  • Pflichtverteidigung im Steuerstrafverfahren, EStB 2015, R6

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 17.08.2015 10:37

zurück zur vorherigen Seite