Heft 10 / 2014

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 10, Erscheinungstermin: 17. Oktober 2014) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Rechtsprechung

  • BFH v. 3.7.2014 - V R 2/10 / Heinrichshofen, Stefan, Umsatzschlüssel bei Gebäuden – “die 3.te“, UStB 2014, 277-278
  • BFH v. 21.5.2014 - V R 20/13 / Fritsch, Frank, Entnahme bei Betriebsaufgabe, UStB 2014, 278-279
  • FG München v. 20.5.2014 - 2 K 875/11 U / Heinrichshofen, Stefan, Vorsteuerabzug aus Billigkeitsgründen, UStB 2014, 279-280
  • BFH v. 3.7.2014 - V R 3/12 / Vellen, Michael, Änderung der Bemessungsgrundlage bei Preisnachlass, UStB 2014, 280-282
  • BFH v. 24.7.2014 - V R 44/13 / Weigel, Martin, Innergemeinschaftliche Lieferung und leichtfertiges Handeln i.S.d. § 173 Abs. 2 AO, UStB 2014, 282-283
  • BFH v. 21.5.2014 - V R 34/13 / Rothenberger, Franz, Vorsteuerausschluss bei Aufwendungen für Yachten, UStB 2014, 284-285
  • FG München v. 27.6.2014 - 2 K 596/12 / Wohlfart, Michaela, Zahlung aus Aufhebungsvertrag als Entgelt für steuerpflichtige Leistung, UStB 2014, 285
  • FG München v. 28.5.2014 - 14 K 311/13 / Wohlfart, Michaela, Nicht selbständige Ausübung einer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit, UStB 2014, 285-286

Verwaltung

  • BMF v. 31.7.2014 - IV A 3 - S 0354/14/10001, IV D 3 - S 7279/11/10002 – DOK 2014/0652740 / Walkenhorst, Ralf, Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen, UStB 2014, 286-287
  • BMF v. 19.9.2014 - IV D 2 - S 7124/12/10001-02 – DOK 2014/0763346 / Walkenhorst, Ralf, Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Photovoltaik- und KWK-Anlagen, UStB 2014, 287-289
  • BMF v. 26.8.2014 - IV D 3 - S 7279/10/10004 – DOK 2014/0632681 / Walkenhorst, Ralf, Vordruckmuster bei Bauleistungen und/oder Gebäudereinigungsleistungen, UStB 2014, 289-290
  • BMF v. 27.8.2014 - IV D 3 - S 7279/11/10001-03 / Wohlfart, Michaela, Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Lieferungen von Mobilfunkgeräten, UStB 2014, 290
  • Becker, Felix, Umsatzsteuer bei mehrstufiger Vermittlung von Finanz- und Versicherungsprodukten, Auswirkungen des BFH-Urteils vom 14.5.2014, UStB 2014, 291-300
    Die Vermittlung von Finanz- und Versicherungsprodukten ist grundsätzlich nach § 4 Nr. 8 UStG bzw. § 4 Nr. 11 UStG steuerfrei. Probleme bei der Anwendung der Steuerbefreiungen entstehen in der Praxis u.a. dann, wenn der Vermittler selbst wiederum Dienstleister zur Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtung einschaltet. Abhängig von der Art der Tätigkeit des Dienstleisters können auch dessen Leistungen steuerfrei sein. Unterliegen die Dienstleistungen hingegen der Umsatzsteuer, entstehen aufgrund des fehlenden Vorsteuerabzugs des Leistungsempfängers zusätzliche Kosten. Der EuGH hat mit seiner Rechtsprechung die Grundsätze des Anwendungsbereichs der Steuerbefreiung von Vermittlungsleistungen festgelegt. Der BFH hat diese Rechtsprechung übernommen. Mit Urteil vom 14.5.2014 hat der BFH (BFH v. 14.5.2014 – XI R 13/11, UStB 2014, 250) nunmehr im Fall einer mehrstufigen Vermittlung eine umsatzsteuerpflichtige Leistung eines Untervermittlers angenommen.
  • Damaschke, Wolfgang, Anerkannte und nicht anerkannte “ähnliche“ Heilberufliche Leistungen i.S.v. § 4 Nr. 14 UStG, UStB 2014, 300-306
    Im nachfolgenden Beitrag wird die Verfügung der OFD Frankfurt a. Main vom 10.4.2014 (OFD Frankfurt v. 10.4.2014 – S 7170 A - 59 - St 16) detailliert dargestellt und kritisch hinterfragt.
  • Editorial, UStB 2014, R003
  • 5. BERATER-TAG: Top-Themen im Erb- und Erbschaftsteuerrecht, UStB 2014, R007
  • Nachträglicher Schuldzinsenabzug und Vorfälligkeitsentschädigung bei VuV, UStB 2014, R007
  • Einzelfragen zur Öffnungsklausel gem. § 198 BewG: Klarstellende Erlasse der Finanzverwaltung, UStB 2014, R007
  • Gesellschaftervereinbarungen als Gestaltungsinstrument – Nutzen, Gestaltungshinweise, Musterformulierungen (Teil I), UStB 2014, R007
  • Selbstanzeige – Geplante Verschärfungen und Rechtsentwicklungen bei in- und semi-transparenten Investmentfonds, UStB 2014, R007-R008
  • Erneute Änderung des AO-Anwendungserlasses, UStB 2014, R008
  • Fristversäumnisse bei der Einkommensteuer als Selbstanzeigefalle?, UStB 2014, R008
  • Veränderungen der Beteiligungsstruktur einer grundbesitzenden GmbH (Teil 1), UStB 2014, R008
  • Durch den mit dem Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz mit Wirkung zum 7.6.2013 eingeführten Tatbestand des § 1 Abs. 3a GrEStG (zur fiskalischen Bekämpfung von sog. “Rett-Blocker“-Gestaltungen) hat das GrEStG eine deutlich spürbare Verschärfung erfahren.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 13.10.2014 11:04

zurück zur vorherigen Seite