Heft 9 / 2014

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 9, Erscheinungstermin: 17. September 2014) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Rechtsprechung

  • BFH v. 5.6.2014 - XI R 25/12 / Fritsch, Frank, Vorsteuerberichtigung bei Rabattgewährung außerhalb der Lieferkette, UStB 2014, 247-248
  • BFH v. 5.6.2014 - V R 50/13 / Vellen, Michael, Voraussetzungen des Umsatzsteuer-Vergütungsverfahrens – Definition der umsatzsteuerlichen Betriebsstätte, UStB 2014, 248-250
  • BFH v. 14.5.2014 - XI R 13/11 / Rothenberger, Franz, Strukturvertrieb von Fondsanteilen – Keine Steuerbefreiung für sog. “Distributoren“, UStB 2014, 250-251
  • BFH v. 5.6.2014 - XI R 44/12 / Fritsch, Frank, Zur Anwendung der Mindestbemessungsgrundlage bei steuerpflichtiger Verpachtung, UStB 2014, 251-252

Weitere Rechtsprechung

  • Wohlfart, Michaela, Zahlung aus Aufhebungsvertrag als Entgelt für steuerpflichtige Leistung, UStB 2014, 252-253

Verwaltungsanweisung

  • BMF v. 31.7.2014 - IV A 3 - S 0354/14/10001/IV D 3 - S 7279/11/10002 – DOK 2014/0652740 / Walkenhorst, Ralf, Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bei Bauleistungen, UStB 2014, 253-254

Weitere Verwaltungsanweisungen

  • Wohlfart, Michaela, Merkblatt zur Umsatzsteuerbefreiung für Ausfuhrlieferungen im nichtkommerziellen Reiseverkehr, UStB 2014, 254
  • Wohlfart, Michaela, Umsatzsteuervergünstigungen auf Grund Art. 67 Abs. 3 NATO-ZAbk, UStB 2014, 254

Mustergültige Lösungen von Praxisfällen

  • Meyer-Burow, Jochen / Connemann, Michael, Der Vorsteuerabzug des Leistungsempfängers bei Betrugsabsicht des Leistenden (Teil 2), Zugleich Anmerkung zum BMF-Schreiben vom 7.2.2014, UStB 2014, 255-265

Gestaltungshinweise zur Steueroptimierung

  • Becker, Felix, Änderungen bei der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers zum 1.10.2014, UStB 2014, 265-276
    Der Bundesrat hat am 11.7.2014 dem Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften zugestimmt. Durch das Gesetz kommt es zu wesentlichen Änderungen bei der Steuerschuldnerschaft durch den Leistungsempfänger i.S.d. § 13b UStG: Bei den Bauleistungen und Gebäudereinigungsleistungen wird auf die jüngste Rechtsprechung reagiert und die frühere Verwaltungsauffassung in § 13b UStG festgeschrieben. Außerdem wird die Steuerschuldnerschaft nunmehr auch auf bestimmte Edelmetalle und unedle Metalle ausgeweitet. Diese und weitere Änderungen des § 13b UStG treten grundsätzlich ab dem 1.10.2014 in Kraft.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 12.09.2014 09:54

zurück zur vorherigen Seite