Heft 8 / 2013

In der aktuellen Ausgabe des UStB (Heft 8, Erscheinungstermin: 17. August 2013) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen

Rechtsprechung

  • BFH v. 11.4.2013 - V R 29/10 / Heinrichshofen, Stefan, Kein Vorsteuerabzug aus Strafverteidigungskosten, UStB 2013, 219-220
  • BFH v. 11.4.2013 - V R 51/10 / Weigel, Martin, Steuerfreiheit der Beratung einer Kapitalanlagegesellschaft, UStB 2013, 220-222
  • BFH v. 19.3.2013 - XI R 45/10 / Vellen, Michael, Steuerbefreiung von Umsätzen eines Altenwohnheims, UStB 2013, 222-223
  • BFH v. 25.4.2013 - V R 28/11 / Fritsch, Frank, Gutglaubensschutz bei innergemeinschaftlichen Lieferungen, UStB 2013, 223-225
  • BFH v. 20.3.2013 - XI R 11/12 / Rothenberger, Franz, Haftung des Abtretungsempfängers bei Forderungseinzug durch Abtretenden, UStB 2013, 225-226
  • BFH v. 24.4.2013 - XI R 9/11 / Heinrichshofen, Stefan, Kein Vorsteuerabzug aus dem Rückkauf von Geldspielgeräten wg. § 14c UStG, UStB 2013, 226-228
  • FG Brandenburg v. 27.5.2013 - 7 V 7322/12 / Rothenberger, Franz, Umsatzsteuerbefreiung für Leistungen eines Familienhelfers, UStB 2013, 228-229

Weitere Rechtsprechung

  • Wohlfart, Michaela, Höhe des Vorsteuerabzugs bei der Lieferung eines Springpferdes, UStB 2013, 229

Verwaltungsanweisungen

  • Wohlfart, Michaela, Leistungen eines selbständigen pädagogischen Leiters nach § 4 Nr. 25 UStG steuerfrei, UStB 2013, 229-230
  • Wohlfart, Michaela, Umsatzsteuerrechtliche Behandlung von Arbeitsmarktdienstleistungen, UStB 2013, 230
  • Wohlfart, Michaela, Auswirkungen des Beitritts Kroatiens zur EU zum 1.7.2013, UStB 2013, 230

Mustergültige Lösungen von Praxisfällen

  • Nieskens, Hans / Harksen, RAin, Nathalie, Reihengeschäfte mit Mehrfachtransportzuständigkeiten unter Beteiligung von Drittlandsunternehmern, UStB 2013, 231-233
    Im Zuge der Globalisierung vollziehen sich Leistungsbeziehungen verstärkt untere Beteiligung nicht nur EU-ausländischer, sondern auch drittländischer Leistungspartner. Die Warenströme kommen aus einem Drittland, gehen ins Inland und von dort wieder in ein anderes Drittland. Häufig spielen steuerrechtliche, zumal umsatzsteuerrechtliche Aspekte bei der Auswahl des Transportweges, der Lieferkonditionen oder der Einschaltung mehrerer Unternehmer in den Leistungsvorgang eine eher untergeordnete Rolle. Gleichwohl kann die Umsatzsteuer zu einem belastenden Faktor werden, wenn sie nicht zutreffend bei Geschäftsanbahnung mit berücksichtigt wurde. Der nachfolgende Beitrag beschäftigt sich mit einem Spezialfall grenzüberschreitender Warenlieferungen mit drei beteiligten Parteien, von denen eine im Inland und die beiden anderen als Drittlandsunternehmer auftreten. Die Besonderheit des Falls resultiert aus der mit Wirkung zum 1.1.2013 abgeschafften Freihafenregelung für den Freihafen Hamburg (Gesetz zur Aufhebung des Hamburger Freihafens v. 24.1.2011, BGBl. I 2011, 50 – damit existieren in Deutschland zur Zeit nur noch die Freihäfen Bremerhaven und Cuxhaven; die vormaligen Freihäfen Emden und Kiel sind mit Wirkung zum 1.1.2010 aufgehoben worden, BGBl. I 2009, 1713).
  • Duyfjes, Nico / von Streit, Georg, Anwendbares Recht bei der Ausstellung von Rechnungen für grenzüberschreitende Dienstleistungen, UStB 2013, 233-237
    Seit dem 1.1.2013 regelt Art. 219a MwStSystRL, nach den Vorschriften welchen Staates sich aus europarechtlicher Sicht die Rechnungsstellung richtet. Der Inhalt dieser Richtlinienbestimmung sowie der in Umsetzung dieser Regelung ins deutsche Recht zum 30.6.2013 erfolgten Änderung des Umsatzsteuergesetzes, wird im Folgenden – insbesondere in Bezug auf die Leistungen, deren Leistungsort sich nach § 3a Abs. 2 UStG, Art. 44 MwStSystRL bestimmt – kurz dargestellt.

Gestaltungshinweise zur Steueroptimierung

  • Moldan, Alexander, Umsatzsteuer beim Zwischenhandel mit Eintrittsberechtigungen zu künstlerischen Veranstaltungen, UStB 2013, 238-245
    Mit Schreiben vom 10.6.2013 hat das BMF die Ortsbestimmungsregelungen im Umsatzsteueranwendungserlass (UStAE) betreffend den Zwischenhandel mit Eintrittsberechtigungen geändert. Diese Änderung nimmt der nachfolgende Beitrag zum Anlass, einen Überblick über die umsatzsteuerrechtliche Beurteilung des Zwischenhandels mit Eintrittsberechtigungen zu künstlerischen Veranstaltungen zu geben.

Literaturempfehlungen

  • Redaktion, , Zeitschriftenbeiträge, UStB 2013, 245-246

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 15.10.2013 13:04

zurück zur vorherigen Seite