BMF-Schreiben

Änderungen der §§ 233 bis 239 AO durch das Zweite Gesetz zur Änderung der AO und des Einführungsgesetzes zur AO v. 12.7.2022 (BGBl. I 2022, 1142)

Mit BMF-Schreiben v. 22.7.2022 hat die Finanzverwaltung zeitnah und ausführlich auf die gesetzliche Neuregelung der Vollverzinsung ab 1.1.2019 reagiert.

BMF-Schreiben v. 22.7.2022 – IV A 3 – S 1910/22/10040:010, DOK 2022/0666774

AO § 233 ff.

Durch das Zweite Gesetz zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung vom 12.7.2022 (BGBl. I 2022, 1142) wurden unter anderem die §§ 233, 233a, 238 und 239 AO vor dem Hintergrund des Beschlusses des BVerfG v. 8.7.2021, 1 BvR 2237/14 und 1 BvR 2422/17 (BGBl. I 2022, 4303) entsprechend der Forderung des BVerfG für Verzinsungszeiträume ab dem 1.1.2019 an ein aktuelles Zinsniveau angepasst. Hierauf hat die Finanzverwaltung nun mit dem BMF-Schreiben v. 22.7.2022 durch praxisrelevante Hinweise zur Anwendung der einzelnen Verzinsungsvorschriften reagiert.



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 29.07.2022 11:34
Quelle: BMF online

zurück zur vorherigen Seite