Heft 10 / 2011

In der aktuellen Ausgabe des GmbH-Steuer-Berater (Heft 10, Erscheinungsdatum 10.10.2011) lesen Sie folgende Beiträge und Entscheidungen.

Steuerrecht

  • BFH v. 23.3.2011 - X R 42/08, vGA bei Betriebsaufspaltung, GmbH-StB 2011, 291-292
  • BFH v. 6.4.2011 - IX R 28/10, Auflösungsverlust und Teilabzugsverbot, GmbH-StB 2011, 292
  • BFH v. 20.4.2011 - I R 97/10, Strikte Wertverknüpfung bei Einbringungen, GmbH-StB 2011, 292-294
  • FG Niedersachsen v. 18.5.2011 - 9 K 307/07, § 17 EStG: Insolvenzeröffnung vermögensloser GmbH, GmbH-StB 2011, 294
  • FG Hessen v. 17.5.2011 - 4 K 2561/09, Steuerbefreiung nach § 8b Abs. 2 KStG bei vGA, GmbH-StB 2011, 294-295
  • BFH v. 25.5.2011 - I R 95/10, DBA-Ungarn: Qualifikationskonflikt, GmbH-StB 2011, 295-296

Handels- und Gesellschaftsrecht

  • BGH v. 12.7.2011 - II ZR 71/11, § 11 Abs. 2 GmbHG bei wirtschaftlicher Neugründung, GmbH-StB 2011, 296-297
  • BGH v. 18.7.2011 - AnwZ (Brfg) 18/10, GmbH & Co. KG: Keine Zulassung zur Rechtsanwaltschaft, GmbH-StB 2011, 297-298
  • OLG München v. 28.7.2011 - 23 U 750/11, Einziehung von Geschäftsanteilen: Wirksamkeit nicht von Abfindung abhängig, GmbH-StB 2011, 298-299
  • KG v. 25.7.2011 - 25 W 33/11, GmbH-Sitzverlegung bei eidesstattlicher Versicherung missbräuchlich, GmbH-StB 2011, 299-301

Verwaltungsanweisungen

  • OFD Niedersachsen v. 27.5.2011 - S 2244 - 110 - St 244, Teileinkünfteverfahren, GmbH-StB 2011, 301-302
  • OFD Niedersachsen v. 3.5.2011 - S 2720 - 2 St 242, Wirtschaftsförderungsgesellschaften: Auswirkungen einer vGA, GmbH-StB 2011, 302

GmbH-Steuerrecht kompakt

  • Patt, Joachim, Einbringung eines (Teil-)Betriebs/Mitunternehmeranteils in eine Personengesellschaft, GmbH-StB 2011, 303-309
    Beim X. Senat des BFH ist die Rechtsfrage anhängig, inwieweit eine Gewinnrealisierung durch Anwendung des § 24 UmwStG unterbleiben kann, wenn ein Betrieb in eine Personengesellschaft eingebracht wird und als Gegenleistung Gesellschaftsanteile und zusätzlich eine Gutschrift auf dem Darlehenskonto des Einbringenden gewährt werden (Az. X R 42/10). Der Beitrag zeigt auf, dass in diesem Vorgang die steuerlichen Tatbestände des § 24 Abs. 1 UmwStG und § 16 EStG kombiniert sind, so dass eine Buchwertfortführung gem. § 24 Abs. 2 S. 2 UmwStG nur quotal zulässig ist. Bei der erforderlichen Aufteilung der Einbringung zur Ermittlung des gewinnrealisierenden Aspekts sind grundsätzlich die für Sachgesamtheiten geltenden Regeln anzuwenden. Dabei ist das Gesamtentgelt für den vollentgeltlichen Vermögenstransfer zu berücksichtigen, d.h. die Darlehensgewährung zzgl. der eingeräumten Gesellschaftsrechte. Der Vorgang ist sodann nach dem Verhältnis der Verkehrswerte dieser beiden Teilleistungen aufzugliedern.

GmbH-Gestaltungsberatung

  • Mohr, Randolf, Auslandsbeurkundung bei der deutschen GmbH, GmbH-StB 2011, 310-314
    Die nach dem deutschen GmbH-Gesetz errichtete GmbH ist bei aller Flexibilität und Gestaltungsfreiheit, die sie gesellschaftsrechtlich bietet, in einem Punkt sehr formal: Bestimmte grundlegende Maßnahmen bedürfen der notariellen Beurkundung. Dies wird in der Praxis oft als Nachteil empfunden, insbesondere wegen der damit verbundenen Kosten (Notargebühr), die – abhängig von den einzelnen Maßnahmen – am Wert des Unternehmens ausgerichtet und daher erheblich sein können. Hieraus ergibt sich häufig das praktische Bedürfnis, auf eine (billigere) ausländische Beurkundung auszuweichen. Der nachfolgende Beitrag untersucht die Frage, inwieweit derartige Auslandsbeurkundungen vom deutschen GmbH-Recht anerkannt werden.

GmbH-Musterformulierungen

  • Lohr, Martin, Die GbR als GmbH-Gesellschafterin, GmbH-StB 2011, 314-315

Literaturempfehlungen

  • Brinkmeier, Thomas, TW-Abschreibungen u. andere Wertminderungen: Das BMF als kreativer Ersatzgesetzgeber, GmbH-StB 2011, 316
  • Brinkmeier, Thomas, Gewinnminderung im Zusammenhang mit “Up-stream“-Darlehen, GmbH-StB 2011, 316-317

Beraterhinweise für den GmbH-Unternehmer

  • Hoffmann, Wolf-Dieter, “Leerkosten“ bei Betriebsveranstaltungen, GmbH-StB 2011, 318-319
  • Hoffmann, Wolf-Dieter, Haushaltsferne Müllentsorgung, GmbH-StB 2011, 319-320

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 14.12.2011 15:26

zurück zur vorherigen Seite